Fritzbox Kundendienst Forum Foren Telefonprobleme Rufsperren (Anrufe) für gesamtes Telefonbuch

Dieses Thema enthält 3 Antworten und 2 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Chef Chef vor 1 Jahr, 1 Monat.

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Autor
    Beiträge
  • #2738

    juergen.harms
    Teilnehmer

    Um mich vor Werbeanrufen zu schützen, hatte ich eine lange Liste von entsprechenden Telefonnummern gesammelt (weit mehr als die Zahl der in der Fritzbox individuell sperrbaren Nummern), sie in einem Telefonbuch meiner Fritzbox gespeichert und für das ganze Telefonbuch eine Rufsperre für ankommende Anrufe eingerichtet.

    Das war eine grossartige Lösung und funktionierte auf meiner alten 7390. Die alte Fritzbox ist jetzt aber gestorben und wurde durch eine 7490 ersetzt; auf der 7490 kann ich diese Lösung nicht mehr einrichten: im Aufklappmenu Rufbehandlung->Ankommende Anrufe->Neue Rufsperre fehlt im Menu „Bereich“ das Feld „Telefonbuch“ (das – oder einen ähnlichen Text – es in der 7390 gab).

    Auf der 7390 hatte ich FritzOS Version 06.53, auf der 7490 Version 06.29 – ich habe aber keinen Einfluss auf die Version, die ist durch meinen Provider (Sunrise – Schweiz) bestimmt.

    Ist an meinem Problem Sunrise „schuld“ weil es eine zu alte Version laufen hat, oder AVM, weil die 7490 bei dieser Eigenschaft gegenüber der 7390 rückständig ist? Kann ich dagegen etwas tun?

    #2739
    Chef
    Chef
    Keymaster

    Rufsperre geht zwar nicht, aber Rufumleitung, zB auf den AB. Werbeanrufer sprechen da eh nicht drauf.

    Die aktuelle Fritz OS ist übrigens 6.83

    Bitte empfehle diese Seite in deinem Netzwerk weiter!



    Erfolgs-Empfehlung für Online Unternehmer:

      #2740

      juergen.harms
      Teilnehmer

      Danke für die Antwort

      > Die aktuelle Fritz OS ist übrigens 6.83

      Das ist genau das Problem. In der Zwischenzeit und nach gründlichem Suchen im Internet, sowie einem Anruf bei der Sunrise Helpline, sehe ich klarer – vielleicht hilft die folgende Zusammenfassung anderen:

      Technische Fakten:

        [*]Die von Sunrise gelieferte 7490 läuft mit FritzOS 06.23, jedoch mit einer Modifikation die den einfachen Upgrade durch den Benützer unmöglich macht (unterdrückte „Update“ Funktion im Menu System->Sicherung …).
        [*]FritzOS 06.20 wurde Januar 2015 verfügbar
        [*]die Option, beim Einrichtung einer Anrufsperre für den Bereich „Telefonbuch“ einzustellen zu können wurde erst mit FritzOS 6.50 eingeführt (seit Juni 2016 verfügbar).
        [*]Ein Upgrade des FritzOS durch den Benutzer ist trotz der fehlenden Update Funktion im „System“ Kapitel möglich: (1) aktuelle Konfiguration in einer Sicherungsdatei speichern (2) off-line die Fritzbox auf Werkseinstellungen setzen, (3) immer noch off-line, mittels der in der Folge verfügbaren Update Funktion die (vorher heruntergeladene und lokal gespeicherte) neue Version installieren, (4) wieder online gehen (beim Neustart werden die Sunrise-spezifischen Einstellungen automatisch gesetzt), (5) die vorher gesicherte Benutzer-spezifischen Einstellung zurückspielen.
        [*]Dies ist für mich noch Theorie aus dem Internet, ich habe es noch nicht in die Tat umgesetzt. Im Internet gibt es aber nur Erfolgsmeldungen.

      Provider-spezifische Fakten:

        [*]Sunrise will offensichtlich nicht, dass der Benutzer so etwas tut – bei einem Anruf bei der Sunrise Helpline wurden mir eine Menge „alternative Fakten“ serviert (was für eine praktische Wortschöpfung um das Wort Lügen zu umschiffen!).
        [*]Auf Drängen bekam ich die Bestätigung, dass Sunrise dies aber nicht verbieten kann, danach aber keine keine technische Unterstützung leistet. Mir wurde bestätigt, dass allfällige Dysfunktionen nur lokal schaden können und keine Auswirkung auf das Providernetz haben können (klingt gut – als Techniker frage ich mich aber: auch ein alternatives Faktum um mich los zu werden?).
        [*]Bei Problemen und um wieder Unterstützung zu bekommen muss mittels „Werkeinstellungen“ der status quo ante wieder hergestellt werden – d.h. solch ein manueller Upgrade sollte nicht irreversibel sein.

      Ich betrachte die mehr als 2-jährige Verspätung im Verfügbarmachen von AVM Upgrades durch Sunrise als Säumigkeit und als Rechtfertigung für ein nicht Sunrise konformes Verhalten. Ich bin noch am Überlegen ob ich aber nicht doch lieber faul und bequem bin.

      #2741
      Chef
      Chef
      Keymaster

      Nur ein Hinweis noch. Bei der Sicherung unbedingt ein Passwort vergeben. Dann können die Einstellungen zur Not auch in ein anderes Modell wieder zurück gelesen werden.

      Bitte empfehle diese Seite in deinem Netzwerk weiter!



      Erfolgs-Empfehlung für Online Unternehmer:

      Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)

      Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.